Bücher lesen und kaufen ohne Amazon

Es gibt zahlreiche Alternativen zum gelben Riesen. Denn eines haben Riesen an sich – wenn man sie füttert werden sie noch gieriger und werden einen irgendwann verschlingen.

Doch die Rettung naht – es gibt sehr gute Alternativen zu Amazon. Keine Angst, du bezahlst nicht mehr und die Bücher sind die gleichen. Dafür unterstützt du deinen lokalen Buchhändler oder alternative Online-Portale, die – hoffentlich – Steuern zahlen, ihre Mitarbeiter und Lieferanten gut behandeln und keine Daten von dir klauen. Du wirst dich beim Lesen besser fühlen!

Welche Amazon Alternativen gibt es?

Kauf deine Bücher beim lokalen Händler – ohne Amazon

Dein Buchhändler um’s Eck kann so ziemlich alle Bücher bestellen, die es auch auf Amazon gibt – zum gleichen Preis, denn es gibt die Buchpreisbindung. Dein lokaler Händler berät dich persönlich, inspiriert dich mit seinen vollen Regalen und hat zahlreiche Bücher lagernd – da kann nicht mal Amazon mithalten.

  • bei deinem lokalen Buchhändler persönlich oder per E-Mail bestellen und in der Filiale selbst abholen
  • bei deinem lokalen Buchhändler bestellen und liefern lassen

Hier findest du eine Liste der österreichischen Buchhändler (Achtung, das ist keine vollständige Liste, da es nur die Mitglieder im Hauptverband der österreichischen Buchhändler sind).

Lokale Buchhändler bieten auch eBooks an

Was viele nicht wissen, ist dass auch lokale Buchhändler oftmals an Affiliate-Shops angeschlossen sind und somit über Online-Shops verfügen in denen du auch eBooks ohne Amazon kaufen kannst. Zum Beispiel kannst du hier bei Buchkatalog.at nachsehen, ob dein Buchhändler einen Onlineshop hat.

  • Frag deinen Buchhändler, ob er einen Onlineshop hat

Kauf deine Bücher direkt bei den Verlagen oder Autoren

Beinahe alle Verlage bieten ihre Bücher mittlerweile über ihre eigenen Online-Shops an. Sowohl kleine, als auch große Verlage. Hier ist eine Liste der österreichischen Buchverlage.

Ein besonderer Online-Shop ist der Autorenwelt

Du kannst deine Bücher statt bei Amazon auch direkt beim Autor kaufen, wenn er ein Selfpublisher ist – so wie ich. Meine Bücher kannst du direkt hier kaufen. Am besten recherchierst du kurz, wo dein gewünschtes Buch erhältlich ist. Vergiss nicht, es gibt immer eine Alternative zu Amazon.

Bücher bei sozialen Online-Plattformen statt bei Amazon kaufen

Wenn du dein Buch oder eBook nicht beim Buchhändler deines Vertrauen bekommst, gibt es online viele Alternativen zu Amazon. Einige davon setzen dabei besonders auf soziale Gerechtigkeit. Bei Buch7 wird ein Großteil des Gewinns gespendet. Im Shop der Autorenwelt erhalten die Autoren eine höhere Umsatzbeteiligung als in anderen Shops. Das ist fair!

eBooks für Kindle ohne Amazon kaufen

eBooks gibt es bei allen Online-Händlern zum gleichen Preis – auch ohne Amazon

Du kannst deine eBooks für Kindle auch auf anderen Plattformen kaufen, das ist kein Problem. Mittlerweile unterstützt Amazon auch das ePub-Format, das du in allen eBook Shops erhältst.

Zahlreiche Plattformen bieten eBooks zu den gleichen Preisen wie Amazon an – denn die Buchpreisbindung gilt auch für eBooks. EBooks müssen somit überall das gleiche kosten. Mit kostenlosen Programmen, wie z.B. Calibre kannst du dein gekauftes eBook auf deinen Kindle hochladen (Anleitung wie du eBooks ohne Amazon auf deinen Kindle lädst)

Eine faire Alternative ist zum Beispiel Fairbuch.de, die 2% des Umsatzes spenden.

Bücher günstiger als bei Amazon kaufen

Es gibt zahlreiche Plattformen für gebrauchte Bücher. Dort erhältst du vergriffene Bücher oder neuwertige Bücher zu einem meist günstigeren Verkaufspreis. So bekommen Bücher ein zweites Leben geschenkt und du schonst die Umwelt.

Plattformen für gebrauchte Bücher

Warum sollte ich Bücher ohne Amazon kaufen?

Amazon ist unschlagbar was die Buch-Auswahl und die Lieferkosten- und Lieferzeiten betrifft, allerdings steht Amazon in der Kritik für seine schlechte Behandlung der Mitarbeiter und deren miese Arbeitsbedingungen (Kritik an Arbeitsbedingungen bei Amazon), keine Steuern zu zahlen (Amazon zahlt trotz Rekordumsätzen keinen Cent Steuern) und Userdaten ohne deren Zustimmung zu sammeln (Datenschutz – Amazon der unheimliche Riese).


Zusätzlich stehen Autoren und Verlage immer mehr unter Druck für Werbung auf Amazon zu bezahlen, um ihre Titel sichtbar zu machen. Eine Untersuchung hat ergeben, dass die meisten Titel in den Top100 entweder aus dem

Welche Nachteile habe ich, wenn ich Bücher bei Amazon-Alternativen bestelle?

Deine Bequemlichkeit könnte etwas leiden. Möglicherweise gehst du für ein Buch aus dem Haus, weil du es in einer Filiale abholst. Du zahlst eventuell ein paar Euro für den Versand – würdest du nicht auch etwas dafür verlangen, wenn du Waren lieferst? Vielleicht dauert es einen Tag länger – ein Tag mehr Vorfreude!

Abschließend sei zu sagen. Es gibt immer eine Alternative – auch zu Amazon. Füttere nicht länger den Riesen, denn irgendwann wird er dich verschlingen!

element8-fantasy-buecher.com
Rätselhafte Dinge geschehen im Flüsterwald, der Heimat der jungen Erdläuferin Narna Feuervogel. Eine uralte Prophezeiung scheint sich zu erfüllen, die von finsteren Zeiten kündet. Als Narna aus ihrem Dorf verstoßen wird, beginnt eine schicksalhafte Reise für sie. Kann sie das Erdvolk vor der dunklen Bedrohung bewahren?
978-3950422313
Written by: Wolfgang Kirchner
Published by: Shadow Press
Date published:
Edition: 03/16/2016
Ebook Paperback

Buch Wien 2021, 10.-14.11.2021

Stand B9+10, Romane Made in Austria

Meine Fantasy-Bücher „Das Flüstern der Erde“ und „Pochendes Erz“ werdet ihr heuer wieder am Stand der Romane Made in Austria, mit der Standnummer B9 und B10 in der Halle D finden. Ich freue mich auf alle Besucher, die vorbeikommen.

Fantasy auf der Buch Wien

Fairyland Verlag, Stand E4
Klett Kotta Verlag, Stand C9
Piper Verlag, Stand C14
Romane Made in Austria, Stand B9 + B10
S. Fischer Verlage, C11
Villa Fantastica, Stand B8

Vorstellung der Romane Made in Austria

Am Bod-Stand A20 kann man mehr, über die „Romane Made in Austria“ erfahren.

Samstag 11:00 – 11:45
Sonntag 14:00 – 14:45

Ticketpreise Buch Wien 2021

Tagesticket regulär 12,-
Tagesticket ermäßigt 9,-
Festivalpass 25,-

Die Tickets für die Buch Wien 2021 gibt es hier im Ticketshop zu kaufen.

Öffnungszeiten der Buch Wien 2021

Mittwoch 10.11.2021 19.30-22.30
Donnerstag 11.11.2021 9.00-18.00
Freitag 12.11.2021 9.00-18.00
Samstag 13.11.2021 10.00-19.00
Sonntag 14.11.2021 10.00-17.00

Wo findet die Buch Wien 2021 statt?

Die Buch Wien findet in der Messe Wien, Halle D statt.

Anfahrt Buch Wien 2021 Öffis

Mit den Öffis: U2 Station Krieau

Adresse Buch Wien fürs Navi

1020 Wien, Trabrennstraße (1)

element8-fantasy-buecher.com
Rätselhafte Dinge geschehen im Flüsterwald, der Heimat der jungen Erdläuferin Narna Feuervogel. Eine uralte Prophezeiung scheint sich zu erfüllen, die von finsteren Zeiten kündet. Als Narna aus ihrem Dorf verstoßen wird, beginnt eine schicksalhafte Reise für sie. Kann sie das Erdvolk vor der dunklen Bedrohung bewahren?
978-3950422313
Written by: Wolfgang Kirchner
Published by: Shadow Press
Date published:
Edition: 03/16/2016
Ebook Paperback

Was kostet die Welt, äh ein eBook?

Wenn man selbst noch kein Buch veröffentlicht hat, könnte man denken Ist ja bloß ein Text, der raufgeladen wurde!

Doch hinter einem professionell geschriebenen und gestalteten Buch steckt etwas mehr als nur Text. Das möchte ich mit diesem Beitrag sichtbar machen.

Deshalb liste ich hier auf, welche Kosten ein Verlag bzw. Selfpublisher trägt, damit ein Buch als eBook oder Taschenbuch verfügbar ist.

Zu diesen externen Kosten kommen noch die eigentliche Schreibarbeit die mit zahlreichen Korrekturläufen bei ca. eine Stunde pro Seite liegt. Ja, eine Stunde! Es gibt vielleicht Autoren, die es in der halben Zeit schaffen, doch du kannst davon ausgehen, dass ein Text mindestens vier Korrekturläufe durchlebt. Bei einigen hundert Seiten kommt dann noch ein gewisser Komplexitätsfaktor dazu, damit die Geschichte schlüssig ist.

Lektorat

Selbst wenn der Autor gelernter Germanist ist, bedarf es einem Blick und Kontrolle von Außen. Hat man das eigene Werk mehrfach durchgekaut (siehe Korrekturläufe) ist man gewissermaßen Betriebsblind. Ein/e Lektor/in prüft nicht nur Rechtschreibung, Grammatik und Stil, sondern weist den Autor auf Schwächen im Text, unplausibles Verhalten der Charaktere und Logikfehler hin. Möchte man ein Buch professionell veröffentlichen, ist das Lektorat Pflicht.

Cover

Der erste Eindruck zählt und das ist bei Büchern das Cover. Einerseits soll es auffallen, damit das Buch zwischen tausenden anderen Titeln heraussticht und seine Leser findet. Über Geschmack lässt sich streiten, doch sollte es in jedem Fall professionell aussehen. Wirkt das Cover stümperhaft oder unprofessionell, zieht man schnell den Schluss, dass dies auch auf den Inhalt zutrifft.

Satz & Druck

Ist der Text geschrieben, ist die Arbeit noch lange nicht getan. Um ein Buch zu drucken bedarf es vieler Überlegungen: welches Format soll das Endprodukt haben, wieviel Seiten sollen es werden? Davon hängen dann Schriftart, Schriftgröße, Seitenränder, Absatzformatierungen und vieles mehr, ab.

Auch ein eBook muss formatiert werden, wenn es gut aussehen soll!

Um ein Buch drucken zu lassen, muss der Druckerei ein druckfähiges Dokument geliefert werden. Es müssen Angebote eingeholt, Proofs abgestimmt und die Logistik geklärt werden.

Marketing

Wenn du ein Buch veröffentlichst passiert …..
….. gar nichts!

Ein Verlag / Autor / Selfpublisher muss sich seine Leser erarbeiten. Das bedeutet Marketing in allen Farben und Formen. Es müssen Socialmedia Kanäle bedient, Blogs geschrieben, Leserunden veranstaltet, Newsletter verschickt, Blogger kontaktiert, Lesungen veranstaltet und Webseiten betrieben werden.
Alle diese Maßnahmen kosten Zeit. Wird darüber hinaus eine Webseite betrieben, Inserate geschaltet, Rezensionsexemplare verschickt, kostet es tatsächlich Geld.

Vertrieb

Soll das eBook bei Händlern wie Amazon, Tolino, Google oder Apple gelistet werden, zahlt man für jedes verkaufte Exemplar eine Provision. Zusätzlich können fixe Kosten für eine ISBN-Nummer oder eine Listung im VLB (Verzeichnis Lieferbarer Bücher) dazukommen.
Beim Taschenbuch benötigt man ein Lager, einen Auslieferer und einen Händler, die auch alle mitschneiden bzw. Geld kosten.

Unterm Strich

In Summe kann ein professionell veröffentlichtes Buch locker 2.000 – 3.000,- Euro verschlingen. Lässt der Verlag / Selfpublisher eine kleine Auflage drucken, kommen nochmals mindestens 1.000,- dazu, wenn man sehr günstig drucken lässt.

An diesem Punkt hat der Verlag / Autor noch keinen Cent für seine Arbeitszeit berechnet, es sind lediglich die externen Kosten, die verbucht sind.

Nimmt man jetzt noch die Arbeitszeit mit einem bescheidenen Stundensatz dazu, sieht das Ergebnis wie folgt aus:

vonbisMittelwert
Lektorat1.5002.5002.000
Cover200500350
Marketing300500400
Vertrieb100300200
Arbeitszeit (400 Stunden)4.0008.0006.000
Summe eBook6.10011.8008.950
Satz & Druck (300 Stk.)1.0002.0001.500
Summe Taschenbuch7.10013.90010.500

Beispiel: Buch mit ca. 400 Seiten

Was müsste der Spaß kosten?

Nimmt man die obige Berechnung her, müsste ein eBook 500 Leser finden, die 17,90 bezahlen, oder 1.000 denen es 8,95 wert ist. Die Einnahmen müssten Netto sein, denn die Kosten der Händler sind hier vernachlässigt.


300 Stk500 Stk1.000 Stk
eBook29,-17,908,95
Taschenbuch35,-22,90*12,45*

Preis pro Stück abhängig von der verkauften Stückzahl. * Druckkosten wurden an die Stückzahlen angepasst.

Die Realität sieht so aus, dass eBooks von Selfpublishern zwischen 0,99 und 4,99 kosten.

Wieviele Leser benötige ich, damit ich mein eBook um 2,99 verkaufen kann?

Wenn man von den mittleren Kosten eines eBooks ausgeht und als Vertrieb Tolino bzw. Amazon wählt (10% Steuer, 70% Tantiemen) muss man 4.760 eBooks verkaufen. Eine stolze Zahl!

4 – Außergewöhnliche Charaktere erzählen eine gute Fantasygeschichte

Wir schreiben Bücher, weil wir Geschichten erzählen möchten. Ich bin mir sicher, du hast bereits eine gute Geschichte im Kopf, sonst wärst du nicht hier gelandet.

Ich verrate dir eines vorweg: eine gute Geschichte ist eine zwingende Zutat für einen guten Roman, doch sie ist längst nicht alles!


Sol Stein erklärt es in seinem Schreibratgeber Über das Schreiben (diese Lektüre kann ich jedem beginnenden Autor wärmstens empfehlen) so: „Wen interessiert ein Autounfall? Niemanden. Erst wenn ich die Personen kenne die in dem Auto gesessen sind, bin ich betroffen und wird es mich berühren.“
Und das ist genau das, was du mit deinem Buch erreichen sollst – den Leser berühren. Er soll mitfiebern, bangen und leiden, dann wird er dein Buch lieben!

Eines ist somit wichtiger als deine Geschichte. Deine Handlung kann noch so toll sein, doch sie wird keiner lesen, wenn deine Charaktere über die du deine Geschichte vermittelst, nicht interessant sind.

Gesetz des Fantasyschreibens: Ohne interessante Charaktere wird keiner deine Geschichte lesen.

Ein Leser wird bei deinem Buch gar nicht erst zum spannenden Teil vordringen, wenn ihn deine Charaktere nicht von Anfang an fesseln. Ja, fesseln. Du musste den Leser im wahrsten Sinn des Wortes an dein Buch fesseln, damit er es nicht auf die Seite legt. Online, in einer Buchhandlung oder auf Buchmessen liest der Leser den Klappentext deines Buches und wenn es gut geht eine halbe Seite. Das bedeutet: auf der ersten Seite musst du den Leser packen, sonst ist er weg! Gelingen wird dir das, wenn der Leser mit einem außergewöhnlichen Charakter konfrontiert wird.

Außergewöhnliche Charaktere erschaffen

Was ist langweiliger als langweiligen Charakteren zuzusehen? Nichts!
Wie berühre ich den Leser? Indem du ihn mit deinen Charakteren verbindest. Erst wenn dein Leser eine Beziehung zu deinen Charakteren aufgebaut hat – das kann sowohl auf Sympathie als auch auf Abneigung beruhen – kannst du Gefühle bei ihm auslösen.

0815-Typen haben wir in unserer Welt genug. Interessant wird ein Charakter, wenn er anders ist. Das können physische oder psychische Merkmale sein. Je mehr Ecken und Kanten dein Protagonist hat, desto spannender ist es, ihn auf seiner Reise durch deinen Roman zu begleiten.

Entwickle unvergessliche Charaktere!

Wie wird mein Charakter unvergesslich? Du schaffst Fakten, die sich deinen Lesern einprägen. Doch was ist einprägsam? Es sind die Dinge die anders sind, unerwartete Eigenschaften, möglicherweise eine dunkle Seite, ein stark ausgeprägter Charakterzug.

Im Fantasygenre scheint es besonders einfach, außergewöhnliche Charaktere zu kreieren, denn bekanntlich sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ein Protagonist, der möglicherweise einem Huhn ähnelt, einen Schnabel hat und fliegen kann, würde alleine durch sein Äußeres Interesse wecken. Wenn das Huhn dann noch Höhenangst hat, auf ausgefallene Hüte steht und eine Ausbildung als Kampfmönch absolvieren möchte, sollte das Interesse des Lesers geweckt sein.

Kenne deine Figuren wie kein anderer

Es gibt eines, das dir deine Leser nicht verzeihen – Unglaubwürdigkeit! Dabei geht es nicht darum, dass deine Fantasygeschichte wahr ist – sie muss plausibel sein!

Eine Geschichte muss nicht wahr sein, aber sie muss immer plausibel bleiben.

In einer Fantasywelt kann ich eigene Gesetze entwerfen: möglicherweise gibt es zwei Monde in deiner Welt, die Zeit wird nicht in Wochen und Monaten gezählt, oder Pflanzen können sprechen. Das ist alles ok.
Absolut nicht ok ist, wenn sich deine Charaktere unschlüssig verhalten! Das Mauerblümchen kann sich gerne in eine Kriegerin verwandeln oder der Zahnradsammler in einen waghalsigen Piloten, doch die Entwicklung deiner Figuren muss mit den Werten und Visionen deiner Figur einhergehen.

Es muss also einen guten Grund geben, weshalb sich ein Charakter entwickelt, wohin er sich entwickelt und wie er sich verhält. Deshalb musst du deinen Charakter in- und auswendig kennen. Dein Protagonist kann sich für den Leser unerwartet verhalten, doch es muss schlüssig sein und darf seinen Charakterwerten nicht widersprechen.

Ein Beispiel:
Der Wolfskrieger hat Angst vor dem Feuer. Dennoch stürmt er in den brennenden Schuppen, da er um den Grafensohn darin weiß, den er sicher in den Norden geleiten muss. Würde er dessen Tod in Kauf nehmen, wäre er sein Leben lang vor dem Zorn des Grafen bedroht und sein Ruf als zuverlässiger Leibwächter wäre ruiniert. Dem Wolfskrieger ist seine Ehre so wichtig, dass er sie über seine Ängste stellt. Das ist schlüssig.
Der Wolfskrieger würde sich aufgrund seines Charakters jedoch niemals einem Feuer nähern um einen Sack Gold zu retten.
Die Werte eines Charakters müssen also in deiner Geschichte durchgehend konstant bleiben.

Wie lernst du deine Charaktere kennen?

Sprich mit ihnen! Das ist kein Scherz. Doch zuerst müssen die Eckpfeiler festgelegt werden, bevor eine Figur lebendig wird und mit seiner eigenen Sprache in einen Dialog treten kann.

Wer Rollenspiele kennt, weiß was zu Beginn eines jeden Abenteuers steht: die Erschaffung der Charaktere.
Wie funktioniert das? Du füllst den sogenannten Charakterbogen aus. Darin trägst du äußere Merkmale, wie Geschlecht, Alter, Größe und Gewicht ein. Dann vergibst du Punkte auf Eigenschaften, wie Stärke, Mut, Charisma oder Klugheit. Schließlich legst du Fertigkeiten fest und Dinge die dein Charakter nicht mag. Abgerundet wird die Erschaffung durch soziale Komponenten, Ticks und Ängste.

Tipp: Nimm dir einen Charakterbogen eines Rollenspielsystems um deine Helden zu entwerfen.

Hier findest du einen Charakterbogen zum Download

Das ist mein Charakterbogen für angehende Fantasyhelden:

Hier findest du eine Vorlage zur Erschaffung deiner Figuren. Exemplarisch findest du die Werte meiner Protagonistin Narna Feuervogel, aus meinem Fantasyroman „Element8: Das Flüstern der Erde“

Äußerlichkeiten

  • Name: Narna Feuervogel
  • Geschlecht: weiblich
  • Alter: 17
  • Größe: 5 Fuß
  • Körperbau: athletisch, drahtig
  • Haarfarbe: rot
  • Augenfarbe: seegrün
  • Gesicht: blass mit Sommersprossen
  • Frisur: langes Haar, wild, verfilzt
  • Hände: schmal
  • Kleidung: Blätterkleid
  • Besondere körperliche Merkmale: Greifzehe; Mal am rechten Oberarm
  • Bewegung: schleichend
  • Sprache: wortkarg; kratzige Stimme

Charakter

  • Charaktereigenschaften: impulsiv, aufbrausend
  • Fähigkeiten: riecht gut, schleichen
  • Kernbedürfnis: Unabhängigkeit; die Städte sehen
  • Ziele: ihren Stamm verlassen
  • Vergangenheit: als Waisenkind aufgewachsen
  • Sozialer Status: Aussenseiterin
  • Beschäftigungen: spielt mit den Tieren des Waldes
  • dunkle Seite: nimmt Pilze um sich zu berauschen
  • Ängste: sich zu binden
  • Zitat: „Wenn die Baumgeister nicht dafür sorgen, dann sorge ich dafür“

Hast du deinen Charakter entworfen, kannst du einen Dialog mit ihm führen und ihn in deine Geschichte stürzen. Wie das funktioniert, erfährst du im nächsten Beitrag.

element8-fantasy-buecher.com
Rätselhafte Dinge geschehen im Flüsterwald, der Heimat der jungen Erdläuferin Narna Feuervogel. Eine uralte Prophezeiung scheint sich zu erfüllen, die von finsteren Zeiten kündet. Als Narna aus ihrem Dorf verstoßen wird, beginnt eine schicksalhafte Reise für sie. Kann sie das Erdvolk vor der dunklen Bedrohung bewahren?
978-3950422313
Written by: Wolfgang Kirchner
Published by: Shadow Press
Date published:
Edition: 03/16/2016
Ebook Paperback

3 – Deine Motivation – oder weshalb wirst du einen Fantasyroman schreiben?

Weshalb wirst du wirklich deinen Fantasyroman schreiben?

Bist du durch die Auflistung der größten 7 Irrtümer werdender Autoren demotiviert? Lass dich nicht entmutigen, denn alle haben einmal mit dem ersten Wort begonnen und weiter gemacht! Es kann alles passieren, doch zuerst musst du dafür sorgen, dass deine Geschichte erzählt wird und dass sie gut wird.

Bevor es ans Planen, Plotten und Schreiben geht, solltest du deine wahre Motivation kennen. Wenn du weißt, weshalb du schreibst und für wen du schreibst, ist der gesamte Prozess von der ersten Idee bis zur Vermarktung deines Fantasyromanes einfacher.

Verschaffe dir Klarheit

Wenn du die nächsten Fragen ehrlich für dich beantwortest, wirst du es leichter haben, zu einem fertigen Werk zu kommen und du wirst mit dem Ergebnis zufriedener sein. Freue dich auf Enttäuschungen, denn wie das Wort verrät, sind sie dazu da, eine Täuschung wegzunehmen. Ist doch toll!

Mein Tipp: Schreibe für dich. Schreibe den Roman, den du selbst gerne lesen würdest. Denn nur das was du selbst magst, werden auch deine Leser mögen.

Oder mach es wie Steven King: Schreibe konkret für eine Person. Stelle dir diese eine Person vor, wie sie deinen Roman liest. Dann kannst du bei jedem Wort, bei jedem Satz, bei jedem Kapitel und der gesamten Geschichte entscheiden, ob es deinem Leser gefallen würde, oder ob du noch etwas verbessern musst.

Um dir klar zu werden, weshalb du einen Fantasyroman schreiben möchtest, habe ich ein paar Fragen vorbereitet. Um deiner Motivation für das Schreiben auf den Grund zu gehen, überlege dir, für welche Optionen du dich entscheiden würdest.

Matrix des Erfolges für Autoren

Alle Autoren die ich kenne möchten auf gewisse Weise erfolgreich sein. Doch was Erfolg bedeutet, muss jeder für sich definieren. Um dir bei deiner Definition zu helfen, habe ich eine Matrix erstellt, aus deren Komponenten dein Erfolg gestrickt werden kann:

  • Ich schreibe, um viele Bücher zu verkaufen
  • Ich schreibe, um Geld zu verdienen
  • Ich schreibe, damit meine Bücher gelesen werden
  • Ich schreiben, um berühmt zu werden
  • Ich schreibe, um Fans zu bekommen

Wenn du denkst das eine hängt mit dem Anderen zusammen und diese Erfolgskomponenten gibt es nicht einzeln, irrst du. Das möchte ich dir anhand der folgenden Beispiele zeigen.

Das Tsundoku-Syndrom, oder werden Bestseller auch gelesen?

Viele Bücher zu verkaufen, heißt nicht unbedingt, dass diese auch gelesen werden. Seit es eBooks gibt, lassen sich die Daten gut erfassen. Viele sogenannte „Bestseller“ kommen offenbar bei den Lesern weniger gut an, als gedacht. „Bestseller“ heißt schließlich nicht mehr und nicht weniger, als dass dieses Buch oft verkauft wurde – ob es danach gelesen wurde, ist ein anderes Kapitel.

In meinem Bücherregal stehen einige Bestseller, die ich noch nicht gelesen habe und wahrscheinlich auch nicht mehr lesen werde. Geht es dir genau so?

„Bestseller“ heißt nicht mehr und nicht weniger, als dass ein Buch oft verkauft wurde – ob es danach gelesen wird, ist ein anderes Kapitel.

Die Japaner haben ein eigenes Wort für Bücher die gekauft aber nicht gelesen werden: „Tsundoku“.

So wird z.B. „Shades of Grey“ nur etwa von einem Viertel der Leser komplett gelesen und „Eine kurze Geschichte der Zeit“ von Stephen Hawking von knapp 7% der Käufer (Quelle: buchreport.de „Gekauft ist nicht gelesen“). Ist es vielleicht doch nicht so toll einen Bestseller zu schreiben, wenn dieser dann im Regal verstaubt?

Der Vorteil eines Bestsellers ist, dass die Chance steigt Leser zu finden, die das Buch komplett lesen.

Bücher mit vielen Lesern, ohne Ruhm für die Autoren

Es gibt auch die umgekehrte Situation: Bücher die viel gelesen werden, deren Autoren aber nicht reich und berühmt sind. Bestes Beispiel ist die Bibel. Das weltweit am meisten verbreitete Buch ist so gesehen auch ein Bestseller, doch ihren Autoren blieb der Ruhm verwehrt – wahrscheinlich legten sie auch keinen Wert darauf. Die 66 Bücher wurden über 1.500 Jahre von geschätzten 40 Autoren der unterschiedlichsten Berufe, von Gelehrten und deren Schülern geschrieben. Wieviele davon kennst du?

Unbekannte Autoren, die viele Bücher verkaufen

Kennst du Mira Valentin, Wolf Awert, Torsten Weitze oder Sam Feuerbach? Nein? Sie führen die eBook-Charts im Bereich Fantasy bei Kindle an. Das bedeutet, sie verkaufen pro Tag mehr Exemplare als z.B. George R.R. Martin, der erst auf Platz 16 kommt. Hier muss man erwähnen, dass sein eBook 19,99 EUR kostet und die davorliegenden großteils 3,99 EUR. Herr Martin macht also mehr Umsatz, wird jedoch weniger oft gekauft (Stand: 2.1.2019).

Diese sogenannten Indie-Autoren, die meistens keine Agenten haben und deren Werke bei keinen großen Verlagen erscheinen, sind also Bestseller-Autoren, denn sie verkaufen ordentlich und können davon sicherlich gut leben. Ihre Bekanntheit ist dabei oftmals auf einzelne eBook-Plattformen – wie z.B. Kindle – beschränkt und die Werke auch nur auf diesem Weg erhältlich.

Nicht alle Bestsellerautoren ernten den großen Ruhm, aber sie verkaufen sich gut!

Viel verkaufen heißt nicht unbedingt viel Geld verdienen

Sichtbar wird diese Tatsache bei eBooks die einem teilweise um 0,99 Euro nachgeschleudert werden oder Titel, die häufig ausgeliehen werden. Für geliehene eBooks erhält der Autor z.B. bei Kindle pro gelesener Seite Tantiemen (diese Variieren nach dem zur Verfügung gestellten Gesamtpool). Somit kann ein Indie-Autor sehr viele Exemplare verkaufen oder verleihen, erhält aber durch den günstigen Preis und die geringe Spanne netto wenig Geld.

Ähnlich ist es, wenn man einen großen Verlag, eine Literaturagentur, und möglicherweise eine zusätzliche PR-Agentur zwischen sich und den Leser stellt. Der prozentuale Anteil an den Umsätzen ist wesentlich geringer und kann auch bei tausenden verkauften Exemplaren bescheiden ausfallen.

Also: Bücher verkaufen bedeutet nicht, dass auch viel Geld zum Autor fließt.

Denkanstöße für deine Motivation im Autorendasein zwischen Ruhm, Geld, verkauften Exemplaren, vielen Fans und gelesen werden

  • Bestseller werden nicht unbedingt gelesen
  • Auch unbekannte Autoren werden gelesen
  • Unbekannte Autoren können viel Geld verdienen
  • Bekannte Autoren müssen nicht reich sein
  • Viele verkaufte Bücher müssen den Autor nicht reich machen

Finde deine Erfolgsformel

Reihe die Elemente der Efolgsmatrix so, wie es für dich am Stimmigsten ist. Um dir dabei zu helfen, stelle immer zwei der Erfolgsfaktoren gegenüber, der Sieger wird höher gereiht. Wenn du das mit allen Faktoren machst, erhältst du eine gereihte Liste und weißt, was dir am Wichtigsten ist.

  • Als Autor von Fantasybüchern berühmt werden
  • Mit dem Schreiben von Büchern viel Geld verdienen
  • In den Bestsellercharts vertreten sein
  • Bücher schreiben, die zu Ende gelesen werden
  • Von den Fans geliebt werden

Was wäre dir lieber, Ruhm ODER viele verkaufte Bücher?

Möchtest du viele Bücher verkaufen ODER gelesen werden?

Möchtest du als Autor berühmt werden ODER viel Geld verdienen?

Möchtest du viele Follower auf Facebook ODER wenige echte Fans?

Möchtest du 50 2-Sterne-Bewertungen und 50 5-Sterne-Bewertungen ODER 50 4-Sterne Bewertungen?

Hast du die für dich wichtigsten Faktoren gefunden?

Finde deine Motivation, um ein gutes Fantasybuch zu schreiben

Wenn deine Motive auf Verkaufszahlen, Geld und Ruhm ausgerichtet sind, wirst du mit ziemlicher Sicherheit zu Beginn deines Schaffens enttäuscht werden.

Deshalb solltest du dir eine Motivation schaffen, die davon unabhängig ist. Dies hat zwei Vorteile:

  • du bist motiviert, bis die klassischen Erfolgsfaktoren eintreten
  • du bist noch immer motiviert, gute Fantasybücher zu schreiben, auch wenn du bereits erfolgreich bist

Um deine Motivation als Fantasyautor aufrecht zu erhalten, wenn Geld, Ruhm und Ehre am Anfang ausbleiben, aber vor allem, um dich weiter schreiben zu lassen, wenn du es geschafft hast. Deshalb ist es wichtig, Ziele zu haben, die von den Erfolgsfaktoren unabhängig sind.

TIPP: Schaff dir eine Motivation die dich langfristig dranbleiben lässt.

Was ist die Essenz eines guten Fantasybuchs?

Diese Frage lässt sich meiner Meinung nach nicht einfach beantworten und das ist gut so. Wir alle haben einen anderen Geschmack und das ist deine Chance, als werdender Fantasyautor! Die Basis ist solides Schreibhandwerk und eine lesenswerte Geschichte.

Doch darüber hinaus, sollte es noch etwas geben, das dich von anderen Autoren unterscheidet. Es kann dein Schreibstil sein, dein Genre, die Art und Weise deine Geschichte zu erzählen, deine ausgefallenen Plots, ….

Deine Motivation als Fantasyautor

Hier findest du einige Beispiele für Motive:

  • Drachen sucht man bei mir vergeblich
  • Klischees werden in meinen Werken auf den Kopf gestellt
  • Ich denke mir Dinge aus, die noch nie da waren
  • Ich liebe hässliche Personen
  • Ich hasse happy Ends
  • Ich schreibe, weil ich meine dunkle Seite ausleben möchte
  • Bei mir weiß man bis zur letzten Seite nie, wer der Schurke ist
  • An meine Figuren sollen sich noch Generationen erinnern
  • Meine Leser sollen weinen
  • Ich schreibe, weil Fantasyromane so spannend wie Krimis sein sollten
  • Ich schreibe, weil ich mir gerne verrückte Plots ausdenke
  • Meine Leser sollen staunen
  • Ich schreibe, weil Fantasyromane so spannend wie Krimis sein sollten
  • Jedes Kapitel muss mit einem Cliffhanger enden
  • Laute Lacher sind Pflicht

Meine Motive habe ich im Rahmen eines Schreibseminares zu einem Satz zusammengefasst, der mich bei meiner Arbeit anleitet, herausfordert und motiviert:

Mein Ziel ist es, den Lesern unvergessliche Unterhaltung zu bieten!

Gehe nun in dich und schreibe auf, was dich begeistert und dir Energie gibt – es muss nicht offensichtlich mit dem Schreiben zusammenhängen. Versuche daraus einen einzigen Satz zu bilden, der für das steht, was du erreichen möchtest.

Jetzt gehe zum Tätowierer und lass dir deinen Satz in den Arm ritzen, damit du ihn immer vor Augen hast. Denke bei jedem Wort deines Fantasyromanes daran, weshalb du schreibst. Vor allem, wenn du bei der fünften Korrekturrunde dein Werk zu hassen beginnst.

Wenn du nun topmotiviert bist, deinen eigenen Roman zu schreiben ist es gut. Doch bevor du drauflos schreibst gibt es eines zu beachten.

Deine Story kann noch so brilliant sein, erst wenn deine Geschichte durch die richtigen Charaktere erzählt wird, wird sie lebendig und kann berühren. Denn darum geht es!

Dazu mehr im nächsten Beitrag.

element8-fantasy-buecher.com
Rätselhafte Dinge geschehen im Flüsterwald, der Heimat der jungen Erdläuferin Narna Feuervogel. Eine uralte Prophezeiung scheint sich zu erfüllen, die von finsteren Zeiten kündet. Als Narna aus ihrem Dorf verstoßen wird, beginnt eine schicksalhafte Reise für sie. Kann sie das Erdvolk vor der dunklen Bedrohung bewahren?
978-3950422313
Written by: Wolfgang Kirchner
Published by: Shadow Press
Date published:
Edition: 03/16/2016
Ebook Paperback

2 – Der nächste Bestseller? Die 7 größten Irrtümer werdender Autoren

Magst du Fantasybücher wie Harry Potter, Das Lied von Eis und Feuer oder Der Herr der Ringe? Möchtest du einen Roman schreiben, der den Leser fesselt und vielleicht einmal verfilmt wird? Ich auch!

Doch ich möchte ehrlich sein: Die Chancen, dass du oder ich die Vorlage für den nächsten Blockbuster schreiben, stehen schlecht, sehr schlecht sogar. Die Tatsachen sehen so aus, dass von 10.000 Ideen zu einem Fantasybuch vielleicht eine verfilmt wird. Den Großteil wird nie jemand anderer als der Autor lesen, weil die Bücher entweder nie fertig geschrieben oder nicht veröffentlicht wurden. Ich nehme mal an, dass bei 10.000 Ideen 1.000 Bücher tatsächlich veröffentlicht werden, 100 davon sind erfolgreich und vielleicht eines wird ein Bestseller der dann verfilmt wird.

Siehst du jetzt deine Ideen und Träume zerplatzen? Gib nicht auf! Die Gute Nachricht: Hoffnung naht! Denn es ist alles eine Frage des Blickwinkels und deiner Ansprüche. Wenn du deine Glaubenssätze überdenken möchtest und zu deiner wahren Motivation finden willst, dann folge mir auf dieser Reise der Gedankenspiele.

Stell dir vor, du schreibst tatsächlich einen Bestseller …

Wenn du den nächsten Bestseller schreiben möchtest, geht es dir wie vielen vor dir. Ich denke, das ist nicht planbar. Jetzt stell dir vor, du schreibst tatsächlich einen Bestseller. Wow! Der Haken bei der Sache ist bloß: es wird erst ein Erfolg lange nach deinem Ableben. Wäre das nicht witzig? Du wärst Zeit deines Lebens vergrämt, schlecht gelaunt und würdest dich als Verlierer sehen, obwohl du einen Bestseller in der Tasche hättest. Also: vergiss es!

Wenn du einen Fantasyroman schreiben möchtest, dann nimm dir vor, dass es ein guter Roman werden soll. Denn dann werden ihn möglicherweise auch andere lesen. Vielleicht wird es das nächste große Ding, doch das sollte nicht dein Anspruch sein.

Wenn du weißt, für wen du schreibst, ist es nicht wichtig, ob Anderen dein Werk gefällt, ob sie es lesen werden oder ob es tausendfach gekauft wird.

Zuallererst muss es dir gefallen und du musst mit deinem Werk zufrieden sein. Das bedeutet nicht, dass du so in deinen Text verliebt bist, dass dir jegliche Objektivität abhanden kommt. Wie du dir ehrliches und professionelles Feedback holst, zeige ich dir später, wenn dein Werk geschrieben ist.

7 häufige Irrtümer werdender Autoren

Als neuer Autor solltest du den Grund kennen, weshalb du schreibst. Wenn es einer der folgenden Gedanken ist, der dich motiviert, solltest du noch mal über die ganze Sache nachdenken.

  1. Autoren fahren von einer Signierstunde zur Nächsten
  2. Die Leser werden mein Buch lieben
  3. Die Welt wartet auf mein Buch
  4. Ich habe etwas wichtiges zu sagen
  5. Ich werde mit meinem Fantasyroman (viel) Geld verdienen
  6. Ich kann ein Buch lesen, daher kann ich auch ein Buch schreiben
  7. Mein Buch wird der nächste Bestseller

1. Autoren fahren von einer Signierstunde zur Nächsten

Ja, manche machen das. Doch zuerst musst du einmal dafür sorgen, dass es etwas zu signieren gibt! Schreib dein Fantasybuch und dann darfst du damit rumgondeln. Die Realität sieht anders aus: Schreiben, Korrigieren, Schreiben, Korrigieren. Korrigieren, Verbessern, Korrigieren, veröffentlichen, bewerben. Danach darf gefeiert werden!

2. Die Leser werden mein Buch lieben

Wahrscheinlich nicht. Vielleicht! Doch auf jeden Fall musst du es zuvor selbst lieben. Doch verwechsle Liebe nicht mit Verliebtheit. Wenn du eine Rosa Brille beim Korrigieren auf hast, dann hilft dir das nicht weiter. Hol dir ehrliches Feedback, das tut zwar manchmal weh, aber es bringt dich weiter.

3. Die Welt wartet auf mein Buch

Sehr gut! Dann gib es ihr. Hörst du den Sarkasmus? Alleine im deutschsprachigen Raum erscheinen Jährlich ca. 100.000 Titel. Bücher im Überfluss und wohin man schaut. Jeder Promi denkt er muss seine Biografie veröffentlichen. Wer soll das alles lesen? Sei beruhigt: für dein Buch ist bestimmt noch Platz!

4. Ich habe etwas wichtiges zu sagen

Gut, dann schreib es in dein Tagebuch! Wenn du denkst, die Welt muss dich hören, damit sie sich ändert, liegst du falsch. Die Welt braucht keinen Zeigefinger und Belehrungen gibt es in der Schule. Möchtest du, dass dir ein Fremder vorschreibt, wie du zu Leben hast? Schreib lieber eine gute Geschichte!

5. Ich werde mit meinem Fantasyroman (viel) Geld verdienen

Toll! Ich wünsche es dir. Bei meinem Erstlingswerk sah die Realität so aus, dass ich um ein vielfaches mehr investiert hatte, als durch den Verkauf eingespielt wurde – bis jetzt. Ich durfte also die hunderten Stunden Arbeit auch noch bezahlen und sehe es mittlerweile als ein teures Hobby. Doch das ist es mir Wert!

6. Ich kann ein Buch lesen, daher kann ich auch ein Buch schreiben

Das dachte ich. Schließlich konnte ich auch ein Buch schreiben, doch wie es funktionierte war komplett anders, als ich es mir vorgestellt hatte. In den späteren Kapiteln werde ich meine Erfahrungen mit dir teilen.

7. Mein Buch wird der nächste Bestseller

Ich denke, dieses Thema haben wir durch. Meines jedenfalls nicht! Und ich bin trotzdem zufrieden.

Nachdem wir diese Irrtümer aufgeklärt haben, geht es ans Eingemachte. Was willst du wirklich? Ruhm, Geld, Liebe? Alles zusammen? Im nächsten Beitrag werde ich gemeinsam mit dir auf die Suche gehen.

element8-fantasy-buecher.com
Rätselhafte Dinge geschehen im Flüsterwald, der Heimat der jungen Erdläuferin Narna Feuervogel. Eine uralte Prophezeiung scheint sich zu erfüllen, die von finsteren Zeiten kündet. Als Narna aus ihrem Dorf verstoßen wird, beginnt eine schicksalhafte Reise für sie. Kann sie das Erdvolk vor der dunklen Bedrohung bewahren?
978-3950422313
Written by: Wolfgang Kirchner
Published by: Shadow Press
Date published:
Edition: 03/16/2016
Ebook Paperback

1 – Wie schreibe ich einen Fantasyroman?

Hallo, ich bin Wolfgang und möchte mit dir meine Erfahrungen als Fantasyautor teilen. Wenn du deinen eigenen Fantasy Roman schreiben möchtest, bist du hier richtig!

Seitdem ich die Idee hatte, einen Fantasyroman zu schreiben, ist viel passiert. Ich habe eine Menge gelernt, mir die Finger verbrannt und mehr Geld verbrannt, als ich Finger habe. Du sollst davon profitieren auf deinem Weg zum eigenen Fantasyroman. Viel Erfolg!

Der Weg von deiner Idee zum eigenen Buch

So wie die Reise deines Helden oder deiner Heldin, kann auch dein Weg zum ersten Roman steinig sein: voller Hindernisse, Liebe, Leidenschaft, Enttäuschungen, möglicherweise mit einem Happy End – ein richtiges Abenteuer. Also genieße es, und bleibe mit Herz und Seele dabei!

Wie fängt alles an? Mit einem Gedanken! Den hattest du bereits, denn sonst wärst du nicht hier. Möglicherweise hast du bereits fleißig geschrieben oder es spukt noch alles lose in deinm Kopf herum – das kenne ich. Wenn du weißt, wo deine Reise hingeht, ist es ganz einfach: du schreibst ein Wort nach dem anderen. Die Wörter ergeben Sätze, die Sätze eine Geschichte. Doch bevor du tatsächlich mit dem Schreiben beginnst, solltest du einige Dinge planen.

Tipp: Einige Dinge solltest du gut planen bevor du drauflos schreibst. Du wirst später sehr froh darüber sein.

Ich habe den Fehler gemacht und einfach drauflos geschrieben, ohne Plan dafür mit viel Leidenschaft. Das Ergebnis war einschläfernd, konzeptlos und schlecht. Das bedeutet nicht, dass du alles von Vorne bis Hinten durchplanen musst, doch gewisse Dinge sollten dir klar sein, damit du zu einem fertigen Fantasyroman kommst, mit dem du zufrieden bist. Glaube mir, es wird dir helfen.

Deine wichtigsten Schritte zum eigenen Fantasyroman

  1. Deine Motivation
  2. Deine Charaktere
  3. Deine Fantasywelt
  4. Deine Geschichte
  5. Deinen Roman schreiben
  6. Dein Buch veröffentlichen

Zuallererst möchte ich wissen, weshalb du einen Roman schreiben möchtest. Überlege es dir und sei ehrlich. Wenn eine Antwort kommt, frage weiter nach, solange bis du ganz tief unten am Grund angekommen bist. Hier erfährst du, welche Fehler du am Weg zum nächsten Fantasybestseller vermeiden solltest.

element8-fantasy-buecher.com
Rätselhafte Dinge geschehen im Flüsterwald, der Heimat der jungen Erdläuferin Narna Feuervogel. Eine uralte Prophezeiung scheint sich zu erfüllen, die von finsteren Zeiten kündet. Als Narna aus ihrem Dorf verstoßen wird, beginnt eine schicksalhafte Reise für sie. Kann sie das Erdvolk vor der dunklen Bedrohung bewahren?
978-3950422313
Written by: Wolfgang Kirchner
Published by: Shadow Press
Date published:
Edition: 03/16/2016
Ebook Paperback